Der Roman zum deutschen Kriegsende

In seinem Roman »Eisenbahnzüge« zielt Thomas Josef Wehlim aus der Gegenwart ins deutsche Herz der Finsternis.

Ein Enkel und Erbe entdeckt im Haus seines verstorbenen Großvaters eine riesige Modelleisenbahn-Anlage, die in eine detailgetreue Nachbildung des Vernichtungslagers Auschwitz führt. Sogar winzig kleine Figuren, lebensecht nachgebildet und teilweise mit Namen versehen, sind in den Waggons versteckt.

Der Enkel tritt dieses Erbe an und recherchiert. Er stößt auf die Geschichte eines ukrainischen Jungen, der mit einem deutschen Eisenbahnpionier Freundschaft schließt, und auf die eines jüdischen Mädchens aus Ungarn, das mit seiner Mutter an den dunkelsten Ort der deutschen Vergangenheit deportiert wird. Drei Lebensgeschichten sind in diesem bemerkenswerten Roman miteinander verknüpft; drei Biographien, die von Schuld, von Ohnmacht und Verantwortung handeln.

Wehlim bringt ohne Pathos, aber mit großer Lebendigkeit und kompositorischer Disziplin das große Thema der deutschen Geschichte in diesem Roman wieder zum Sprechen.


Schacht, Ulrich


Kleine Paradiese

Erzählungen

Das ländliche Schweden, die Städte Venedig, Moskau, Paris: Es sind idyllische und legendäre Orte, in denen das Personal von Ulrich Schachts Erzählungen versucht, das Glück zu finden. Mit Selbstbewußtsein und Reflexionsfähigkeit sind die Menschen seiner Geschichten begabt, mit vielen...

17.90 €

   

Boysen, Margret


Flucht vor der Laternenordnung

Gedichte

Wenn Worte geteilte Erinnerungen sind, welche Erinnerungen teilen wir dann nicht? Und was können wir noch ahnen? Die ungewöhnlichen Metaphern Margret Boysens führen uns in ein von der Imagination geborgtes Land und hinter unsere Denkbarrieren.  
Sie schreibt von den schwierigen...

17.90 €

   

Brôcan, Jürgen


Antidot

Gedichte

Ein neuer Lyrikband von Jürgen Brôcan, mit einem Nachwort von Jan Kuhlbrodt. Frank Wierke hat mit dem Dichter einen Kurzfilm zu dem Buch gedreht, Sie können ihn auf YouTube unter dem Titel »Brôcan Antidot« sehen. Am Erscheinungstag, 7.7.2012, erschien in der WELT schon die...

17.90 €

   

Florin, Magnus


Der Garten

Übersetzt und mit einem Nachwort von Benedikt Grabinski

»Der Garten« erzählt die fiktive Geschichte von Linnæus, der sich in seinem berühmten Garten mit dem Gärtner auseinandersetzt, mit Pflanzen und ihrer Bestimmung, mit Zauberei, einem Uhrmacher, Lehrlingen und einem Verbrechen in der Nachbarschaft. Teile des Werkes des großen...

15.90 €